Thüringer Männer sind die größten Vorsorgemuffel

Die Bundesregierung ruft die „Nationale Dekade gegen Krebs“ aus und will damit nicht nur die Krebsforschung, sondern auch Prävention und Früherkennung stärken. Zu wünschen ist, dass von der Motivation, die die Minister versprühen, auch etwas bei der Bevölkerung landet. Denn im Umgang mit Krebsrisiken und Vorsorgeuntersuchungen ist der Durchschnittbürger eher schlecht.

Ständig online: Kinder und Eltern erhalten Beratung zum Aufwachsen mit Sozialen Netzwerken

Wenn Kinder mit dem eigenen Handy nonstop online sind, stehen ihnen nicht nur Chats, Videos und Selfies offen. Auch unerwünschte Avancen, Cybermobbing und Suchtsymptome sind Teil der digitalen Welt. Damit Kinder und Eltern gemeinsam einen sicheren und gesunden Umgang mit dem Internet finden, zeigt die AOK PLUS in Seminaren an Schulen, worauf sie achten sollten.

Unterwegs in Ohio: Ein Informatik-Student der AOK PLUS zu Gast an einer amerikanischen Hochschule

Mirko Thimon macht bei der AOK PLUS eine duale Ausbildung zum Informatiker. Als einer der besten Schüler seiner Berufsschule reiste er im Rahmen eines Austauschprogramms vor kurzem für zwei Wochen in die USA, war zu Gast am Columbus State Community College und lernte die amerikanische Kultur hautnah kennen. Seine Erlebnisse hat er aufgeschrieben.

„Schwangere Frauen sollen sich fit und entspannt fühlen können“

Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Keleya, der Coach für Wohlbefinden während der Schwangerschaft, ist eines der eHealth-Startups, die von der AOK PLUS im Accelerator SpinLab Leipzig gefördert werden. Wir sprachen mit Victoria Engelhardt, einer der Gründerinnen, über selbstbewusste werdende Mütter und die Zukunftspläne des aufstrebenden Unternehmens.

AOK PLUS als Startup-Mentor: So lief das erste Halbjahr im SpinLab

Um neue Ideen für die Gesundheitsversorgung voranzubringen, braucht es ein starkes Netzwerk und unterschiedliche Perspektiven. Die AOK PLUS engagiert sich deshalb seit einem Jahr im SpinLab Leipzig als Partner für den eHealth-Bereich. Zwei Startups haben den Accelerator bereits durchlaufen, zwei weitere werden folgen. Wir haben nachgefragt: Wie läuft's?

Alte Liebe, frisch geölt

Ich habe die falschen Klamotten an, der Wind zerstört die Frisur, ich habe zu viel Gepäck. Irgendeine Ausrede habe ich immer, morgens in die Bahn zu steigen anstatt mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Dann verpasst mir eine Großbaustelle im Straßenbahnnetz den nötigen Tritt und ich schleiche in den Keller, um mich bei meinem Fahrrad zu entschuldigen.

Schließen Newsletter-Anmeldung