„Ran an Merkel! Ran an die Industrie!“

Wenn es um die Reduzierung unseres Zuckerkonsums geht, hält Deutschland im internationalen Vergleich die rote Laterne. Zuckersteuer? Werbeverbote? Dutzende andere Nationen sind da schon deutlich weiter. Wie man ein starkes Bündnis für Zuckerreduktion schmiedet und warum sich auch ein Finanzminister über Steuerausfälle freuen kann, zeigt ein Beispiel aus Großbritannien.

Krankenstand in Sachsen und Thüringen bleibt stabil

Viermal in Folge war der Krankenstand der AOK-PLUS-versicherten Arbeitnehmer in Sachsen gestiegen. 2016 wurde dieser negative Aufwärtstrend gestoppt. Mit einem Krankenstand von 5,3 Prozent liegt Sachsen genau im AOK-Bundesdurchschnitt. Thüringen lag mit 5,8 Prozent auf dem Vorjahresniveau. Hier die wichtigsten Zahl aus dem aktuellen Fehlzeitenreport.

Gesundheitsförderung ist kein Marketing-Gag

Die AOK PLUS hat im Jahr 2016 rund 37 Millionen Euro für Prävention und Gesundheitsförderung ausgegeben, mehr als je zuvor. Das geht aus dem aktuellen Präventionsbericht für Sachsen und Thüringen hervor, der am 12. April in Dresden vorgestellt wurde. Der Anstieg ist aber nicht nur auf den enormen Versichertenzuwachs zurückzuführen.

Erfahrungsbericht: Auszubildende packt als Pflegerin mit an

Als Teil ihrer Ausbildung bei der AOK PLUS tauschte Julia Adler, angehende Sozialversicherungsfachangestellte, für eine Woche ihren Arbeitsplatz im Beratungscenter Görlitz gegen den Katharinenhof des Diakoniewerk Oberlausitz e. V., eine Einrichtung für behinderte und schwerst-mehrfach behinderte Menschen. Ihre Erfahrungen hat sie aufgeschrieben.

Der ganze Mensch: Wie das Jobcenter Dresden auf Gesundheit setzt

Arbeitslosigkeit und Gesundheit sind eng verknüpft. Geldsorgen und Zukunftsängste können das Wohlbefinden negativ beeinflussen, gesundheitliche Einschränkungen wiederum erschweren die berufliche Eingliederung. Die Bundesagentur für Arbeit und der GKV-Spitzenverband wollen mit den Betroffenen diesen Kreislauf durchbrechen. Ein Besuch beim Jobcenter Dresden.

Justin und die Drachenkinder

Wenn ein Kind plötzlich schwer erkrankt, gerät das Familienleben aus den Fugen. Der Sonnenstrahl e.V. in Dresden hilft den gesunden Geschwisterkindern, die schwere Zeit durchzustehen. Mit der Unterzeichnung eines Rahmenvertrags zwischen der AOK PLUS und dem Verein wird dieses Angebot nun zur Regelleistung der Gesundheitskasse.

Krebsvorsorge: Keine Angst vor dem Befund

Nach Herz-Kreislauferkrankungen ist Krebs die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Angehörige, Freunde, Kollegen – fast jeder kennt heute jemanden, der an Krebs erkrankte. Jedes Jahr erhält eine halbe Million Menschen in Deutschland die Diagnose. Die Chancen auf Heilung steigen, wenn die Erkrankung frühzeitig erkannt wird.

Integration voranbringen und Flüchtlinge ausbilden

Die Gesundheitskasse versichert nicht nur zahlreiche anerkannte Flüchtlinge, sie möchte auch ihre Integration unterstützen und ihnen eine berufliche Perspektive bieten. Dafür schafft sie zusätzliche Ausbildungsplätze für Sozialversicherungsfachangestellte und Informatiker. Im August 2016 trat erstmals ein Flüchtling aus dem Irak seine Ausbildung bei der AOK PLUS an.

Das PLUS-Land trainiert für Olympia

Wem Sachsens Jugendliche pauschal „zu faul“ sind, dem sei hiermit der Gegenbeweis erbracht: In keinem anderen Bundesland nehmen so viele Schülerinnen und Schüler an den Wettbewerben „Jugend trainiert für Olympia“ und „Jugend trainiert für Paralympics“ teil. Die Landesregierung und die AOK PLUS fördern die Athleten im Rahmen einer seit 25 Jahren erfolgreichen Kooperation.

Gewinnerbeitrag

Von Tänzern und Teamwork: Die Gewinner des Kreativ-Wettbewerbs

Hunderte Kinder in Sachsen und Thüringen haben mitgemacht: Beim Kreativ-Wettbewerb der AOK PLUS rund um das Motto "Bei uns zu Hause - so leben wir!" bastelten und malten sie kleine Kunstwerke, jedes einzigartig wie die Familien selbst. Zwei der Hauptpreise vergab die Jury für ausgefallene Porträts aus Großhennersdorf und ein Länderspiel der besonderen Art in Jena.

Schließen Newsletter-Anmeldung