Soziale Projektwoche für zwei Azubis bei der Erfurter Tafel

Vanessa Blatt und Theresa Henck beginnen in diesen Tagen ihr drittes und letztes Ausbildungsjahr zu Sozialversicherungsfachangestellten bei der AOK PLUS. Vorher absolvieren sie - wie alle Azubis der AOK PLUS - eine soziale Projektwoche in einer gemeinnützigen Einrichtung. Vanessa und Theresa haben sich für die Erfurter Tafel entschieden und sind froh über diese Wahl.

Zahnarztversorgung in Sachsen sichergestellt

Die COVID-19-Pandemie hat auch den Bereich Zahngesundheit getroffen. Nicht notwendige Behandlungen wie professionelle Zahnreinigungen wurden verschoben, um die Ausbreitung des Virus zu behindern. Damit die sächsischen Zahnärzte auch unter den geänderten Rahmenbedingungen Patienten behandeln können, haben die AOK PLUS und die Kassenzahnärztliche Vereinigung Sachsen nun eine Vereinbarung getroffen.

Dem Alltag ein Stück näher

Lächelt mein Gegenüber? Oder verzieht er den Mund? Auch wenn Mundschutzmasken die nonverbale Kommunikation beeinträchtigen, nehmen das Gewerbetreibende und Freiberufler derzeit überwiegend gern in Kauf. Denn mit diesem Schutz dürfen die meisten nun wieder ihren Beruf ausüben. Auch die AOK PLUS hilft Arbeitgebern und Selbstständigen, durch die Coronazeit zu kommen – nicht mit Masken, aber mit finanzieller Unterstützung.

Persönliche Kundenberatung à la Corona

Nachdem aufgrund der Corona-Pandemie ab 19. März 2020 zunächst alle Filialen geschlossen werden mussten, sind seit dem 24. April die ersten Filialen der AOK PLUS in Sachsen und Thüringen wieder geöffnet. Natürlich werden dabei alle erforderlichen Schutzmaßnahmen getroffen, um das Infektionsrisiko für Kunden und Beschäftigte möglichst komplett auszuschließen.

So schnell wie noch nie

Mit dem Krankenhausentlastungsgesetz erhalten Krankenhäuser die Unterstützung, die sie für die Behandlung von Corona-Patienten benötigen. In gefühlt neuer Bestzeit hat das Gesetz die legislativen Hürden genommen und ist seit 27. März 2020 in Kraft. Diese schnelle Hilfe für die Kliniken ist in der derzeitigen Situation genau das Richtige. Dem Gesetz fehlt es aber an regionalem Handlungsspielraum.

Schließen Newsletter-Anmeldung