Justin und die Drachenkinder

Wenn ein Kind plötzlich schwer erkrankt, gerät das Familienleben aus den Fugen. Der Sonnenstrahl e.V. in Dresden hilft den gesunden Geschwisterkindern, die schwere Zeit durchzustehen. Mit der Unterzeichnung eines Rahmenvertrags zwischen der AOK PLUS und dem Verein wird dieses Angebot nun zur Regelleistung der Gesundheitskasse.

Krebsvorsorge: Keine Angst vor dem Befund

Nach Herz-Kreislauferkrankungen ist Krebs die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Angehörige, Freunde, Kollegen – fast jeder kennt heute jemanden, der an Krebs erkrankte. Jedes Jahr erhält eine halbe Million Menschen in Deutschland die Diagnose. Die Chancen auf Heilung steigen, wenn die Erkrankung frühzeitig erkannt wird.

Das Wohlfühlpaket

Jeden Tag verlassen hunderttausende Pakete die Lager von Amazon. Allein am Standort Leipzig sind damit rund 1800 Mitarbeiter beschäftigt. Für deren Gesundheit hat sich der weltgrößte Onlinehändler Hilfe bei der AOK PLUS geholt. Wie diese Zusammenarbeit genau aussieht, haben wir uns beim Amazon-Medientag angeschaut!

© phoenix021

Sprechende Hände helfen beim Arzt

Als Fachberater Interne Kommunikation muss mir niemand erzählen, wie wichtig Kommunikation ist. Gerade in Situationen, in denen es darauf ankommt, jedes Wort zu verstehen, bei Bedarf nachzuhaken, zu hinterfragen, sich Zusammenhänge erklären zu lassen, ist Kommunikation mehr als der bloße Austausch von Informationen. Mitunter kann das eigene Leben davon abhängen.

Honig im Kopf und Handtaschen im Kühlschrank

Niemand weiß die Gesundheit mehr zu schätzen als der Kranke, sagt der Volksmund. Und tatsächlich: Schiebt man als Gesunder nicht gern alle Gedanken um Krankheit, Siechtum und Tod bei Seite? Setzt man nicht einfach darauf, dass man selbst und die geliebten Menschen im direkten sozialen Umfeld gesund und munter bleiben?

Das unentdeckte Risiko

Es ist eine schleichende Epidemie, die über uns einbricht. In Deutschland sind rund 6,7 Millionen Menschen an Diabetes-Typ-2 erkrankt – 2 Millionen ohne es zu wissen. Zum diesjährigen Weltgesundheitstag wird vielen das lebensgefährliche Risiko erst bewusst. Doch viele Erkrankungen wären vermeidbar.

Schließen Newsletter-Anmeldung