Drei alternative gute Vorsätze für das neue Jahr

1. Täglich 10.000 Schritte gehen!

Damit sind Sie noch kein Leistungssportler – aber Sie können mancher chronischen Krankheit, deren Entstehung durch Bewegungsmangel begünstigt wird, damit regelrecht davonlaufen. Dazu gehören Übergewicht und Typ-2-Diabetes.

Die AOK PLUS belohnt ihre Versicherten, wenn sie regelmäßig 10.000 Schritte am Tag gehen: Mit dem Bonusprogramm und der AOK Bonus-App können sie bis zu 180 Euro im Jahr allein für regelmäßige Bewegung erhalten.

Tipp: Wenn Ihnen 10.000 eine Nummer zu groß scheint, fangen Sie gern klein an! Steigern Sie sich Stück für Stück, indem Sie. z.B. mal eine Station früher aus dem Bus aussteigen und nach Hause laufen, öfter die Treppe statt den Fahrstuhl nehmen oder am Wochenende längere Spaziergänge machen.

2. Vorsorge- und Früherkennungsangebote der Krankenkasse nutzen!

In Deutschland sind viele Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen Kassenleistung und damit für die Versicherten kostenfrei. Beispiel Checkup: Wenn Sie 18 Jahre oder älter sind, übernimmt die AOK bis zum Ende des 34. Lebensjahres einmalig und dann alle drei Jahre die Kosten für einen Gesundheitscheck. Durch die regelmäßigen Kontrollen lassen sich Herz-, Kreislauf- und Nierenerkrankungen, aber auch Störungen des Stoffwechsels wie Diabetes oder andere Krankheiten frühzeitig erkennen.

Außerdem übernimmt die AOK PLUS für ihre Versicherten die Kosten für Untersuchungen zur Früherkennung zahlreicher Krebsarten, denn eine zeitige Diagnose kann im Ernstfall die Heilungschancen erheblich verbessern.

Tipp: Nutzen Sie die Gelegenheit und sprechen Sie offen mit der Ärztin bzw. dem Arzt Ihres Vertrauens über Ihre Lebensweise, Ihre Gewohnheiten und eventuelle familiäre Vorbelastungen. Fragen Sie bei der Untersuchung direkt nach, wenn Sie etwas nicht verstehen, und lassen Sie sich medizinische Fachbegriffe erklären.

3. Impfstatus checken!

Ihren Impfpass – das gelbe Heftchen, in dem Ihr Hausarzt alle Ihre Impfungen dokumentiert hat –, wo haben Sie den zuletzt gesehen? Suchen lohnt sich aus mehreren Gründen: Erstens müssen manche Impfungen, z.B. gegen Tetanus, im Erwachsenenalter regelmäßig aufgefrischt werden. Zweitens helfen Sie mit einem vollständigen Impfstatus, dass sich fast ausgerottete Krankheiten nicht wieder ausbreiten können.

Zum 1. März 2020 tritt außerdem das Masernschutzgesetz in Kraft. Alle Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr müssen beim Eintritt in den Kindergarten oder in die Schule nachweisen, dass sie gegen Masern geimpft sind. Gleiches gilt für Erzieher, Lehrer, Tagespflegepersonen und medizinisches Personal.

Tipp: Schnapp Sie Ihren Impfpass und sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt darüber, welche Impfungen Sie nachholen sollten. Die Kosten trägt die AOK PLUS.

Hallo!
Was kann ich tun wenn ich die Bonus App nutzen möchte aber mein Fitnesstracker nicht mit den angegebenen Apps kompatibel ist?

Antworten

Möglicherweise finden Sie in Ihrem App-Store eine App, die als Bindeglied zwischen Ihrem Anbieter und Samsung Health, Apple Health, FitBit oder Google Fit fungieren kann.

Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Peggy Pohl Antworten abbrechen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung. Wir freuen uns auf interessante Gespräche und Diskussionen.
Wir behalten uns vor Kommentare zu löschen, die nicht unserer Netiquette entsprechen.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Schließen Newsletter-Anmeldung