Jeder Arbeitstag ein Halbmarathon: Wie Müllwerker von Gesundheitsförderung profitieren

Das Entsorgungswesen gehört zu den Branchen mit dem höchsten Krankenstand. In Leipzig, Chemnitz und Erfurt haben sich Entsorgungsunternehmen mit der AOK PLUS zusammengetan, um dem entgegenzuwirken - indem sie erfahrene Müllwerker zu Trainern für gesundes Arbeiten weiterbilden. Ein Trainer der Erfurter Stadtwirtschaft hat mich auf seine Tour mitgenommen.

„Das Triple kriegen sie nicht!“, rief der Bundestrainer

Wenn am Donnerstagabend im Moskauer Luschniki-Stadion die russische und die saudi-arabische Nationalmannschaft das Auftaktspiel der Fussball-WM bestreiten, ist das eigentliche Finale längst gelaufen. Schon am Tag zuvor trat die Auswahl der AOK PLUS an, um der AWO Thüringen den Pokal abzunehmen. Ich war im Stadion in Gößnitz dabei.

Gesundheitsförderung ist kein Marketing-Gag

Die AOK PLUS hat im Jahr 2016 rund 37 Millionen Euro für Prävention und Gesundheitsförderung ausgegeben, mehr als je zuvor. Das geht aus dem aktuellen Präventionsbericht für Sachsen und Thüringen hervor, der am 12. April in Dresden vorgestellt wurde. Der Anstieg ist aber nicht nur auf den enormen Versichertenzuwachs zurückzuführen.

Der ganze Mensch: Wie das Jobcenter Dresden auf Gesundheit setzt

Arbeitslosigkeit und Gesundheit sind eng verknüpft. Geldsorgen und Zukunftsängste können das Wohlbefinden negativ beeinflussen, gesundheitliche Einschränkungen wiederum erschweren die berufliche Eingliederung. Die Bundesagentur für Arbeit und der GKV-Spitzenverband wollen mit den Betroffenen diesen Kreislauf durchbrechen. Ein Besuch beim Jobcenter Dresden.

Das Wohlfühlpaket

Jeden Tag verlassen hunderttausende Pakete die Lager von Amazon. Allein am Standort Leipzig sind damit rund 1800 Mitarbeiter beschäftigt. Für deren Gesundheit hat sich der weltgrößte Onlinehändler Hilfe bei der AOK PLUS geholt. Wie diese Zusammenarbeit genau aussieht, haben wir uns beim Amazon-Medientag angeschaut!

Schließen Newsletter-Anmeldung