Hoher Krankenstand: „Hier ist einerseits jeder Einzelne und andererseits die ganze Gesellschaft gefragt“

Es gibt Rekorde, die möchte man nicht vermelden. Der erneut gekletterte Krankenstand im PLUS-Land in Jahr 2018 gehört dazu. Pro Arbeitstag waren in Sachsen 5,7 Prozent und in Thüringen 6,3 Prozent der AOK PLUS-versicherten Arbeitnehmer*innen krankgeschrieben. Thüringen verzeichnet damit einen der höchsten Krankenstände im Bundesgebiet. Wir haben die Zahlen ausgewertet.

Krankenstand in Sachsen und Thüringen bleibt stabil

Viermal in Folge war der Krankenstand der AOK-PLUS-versicherten Arbeitnehmer in Sachsen gestiegen. 2016 wurde dieser negative Aufwärtstrend gestoppt. Mit einem Krankenstand von 5,3 Prozent liegt Sachsen genau im AOK-Bundesdurchschnitt. Thüringen lag mit 5,8 Prozent auf dem Vorjahresniveau. Hier die wichtigsten Zahl aus dem aktuellen Fehlzeitenreport.

Schließen Newsletter-Anmeldung