„Sofa“ ade: Die AOK PLUS organisiert die Ausbildung neu

Tausende Sozialversicherungsfachangestellte hat die AOK PLUS ausgebildet, manchmal an die hundert in einem Jahrgang. Damit ist nun Schluss: Im September beginnen die letzten „Sofas“, wie wir sie alle liebevoll nennen, ihre Ausbildung. Ab 2020 richtet die Gesundheitskasse die Ausbildung neu aus. Warum man Bewährtes loslassen können muss, erklärt Ausbildungsleiter Frank Hohlstein.

„Hier fragt dich niemand, warum du heulst“

Azubi Laura Gemeinhard tauschte kurz vor Weihnachten ihren Schreibtisch in der AOK PLUS-Filiale in Saalfeld gegen das Ronald McDonald Haus in Jena – nicht nur, weil das Praktikum in einer sozialen Einrichtung im Lehrplan steht, sondern auch, weil sie mit dem Haus eine persönliche Geschichte verbindet.

Zufrieden? Was machen eigentlich unsere Azubis von 2015…

Das Internet vergisst nichts. Auch nicht die Azubis der AOK PLUS. 2015 plauderten sie in Videos über ihre Ausbildung, ihre Erwartungen und Wünsche. Inzwischen haben sie die Prüfungen bestanden und der Alltag hat die KiGs (Kaufleute im Gesundheitswesen) und Sofas (Sozialversicherungsfachangestellte) fest im Griff. Doch was machen die ehemaligen AOK-Azubis eigentlich heute? Wir haben nachgefragt!

Schließen Newsletter-Anmeldung