Kassenärzte im neuen Bereitschaftsmodus

Von Görlitz über Annaberg nach Zschopau - der Sommermonat Juli ist eine Roadshow von Kassenärztlicher Vereinigung Sachsen, sächsischem Sozialministerium und AOK PLUS zwecks feierlicher Eröffnung von Portalpraxen. Im frisch gewagten Sektorenübergriff versorgen dort in den Räumen der örtlichen Krankenhäuser Ärzte, die sonst Einzelkämpfer in eigener Niederlassung sind, Patienten. Der Nutzen ist dreifach.

Optimistin mit Fahrrad und dem Mut zum Weiterdenken

Dagmar Neukirch ist Mitglied im Sächsischen Landtag, parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Fraktion und Sprecherin für Soziales. Im neuen sozialpolitischen Newsletter AmPuls fragte die AOK PLUS sie nach ihrer Meinung zu Pflegepersonal, Pflegestrukturen und zur größten Baustelle im Gesundheitswesen.

Hausbesuche in Thüringen: Agnes und das kleine weiße Auto

Seit drei Jahren unterstützt die AOK PLUS Thüringer Hausärzte bei der Finanzierung von PLUSmobilen: Kleinwagen, mit denen Praxismitarbeiter Patienten zu Haus besuchen. Das gibt den Ärzten mehr Zeit für die Praxis und verbessert die Versorgung von älteren und chronisch kranken Patienten. Das Modell kommt so gut an, dass zahlreiche Praxen in diesem Jahr das zweite Leasingfahrzeug im Empfang nahmen.

„Migräne kommt, wenn man sie am wenigsten gebrauchen kann“

Jeder zwölfte der 3,1 Millionen Versicherten der AOK PLUS in Thüringen und Sachsen leidet an Kopfschmerzen. Um der Volkskrankheit zu begegnen, ermöglicht die Gesundheitskasse mit der „Kopfschmerztherapie PLUS“ eine wirkungsvolle Behandlung im Mitteldeutschen Kopfschmerzzentrum der Uniklinik Jena. Wir sprachen mit dem Leiter, Dr. med. Peter Storch.

Schließen Newsletter-Anmeldung